Unternehmen

6B47 Althan Quartier ist der Eigentümer und Entwickler der Kernliegenschaften rund um den Franz-Josefs-Bahnhof.

Im Jahr 2015 erwarb die 6B47 Real Estate Investors AG in einem international ausgeschriebenen Verkaufsverfahren den derzeit von der Unicredit Bank Austria AG genutzten Gebäudekomplex am Julius-Tandler-Platz. Mittlerweile umfasst das Areal den überwiegenden Teil der Liegenschaften zwischen dem Julius-Tandler-Platz und dem Beginn der Augasse.

Die 6B47 Althan Quartier besteht aus mehreren Gesellschaften, die diese Gebäude nicht nur verwalten, sondern auch dafür verantwortlich sind, eine Zukunftsvision umzusetzen: das Althan Quartier. 

Beste Lage: Lebensqualität am Alsergrund

Derzeit wird das Areal über dem Franz-Josefs-Bahnhof von einem abweisenden, monolithischen Gebäudekomplex dominiert, der sich aus verschiedenen Büroimmobilien und einem Parkhaus zusammensetzt. Auf der Erdgeschossebene finden sich neben dem Bahnhof einige Handelsflächen und ein überschaubares gastronomisches Angebot. Insgesamt trennt dieser riesige Komplex die anrainenden Grätzel statt sie zu verbinden. Das soll sich ändern.

Statt der derzeitigen infrastrukturellen „Monokultur“ soll es künftig am Areal eine vielfältige Mischnutzung geben. Ein lebendiges Stadtteilzentrum, das Wohnen, Arbeiten, Soziales, Gewerbe und Tourismus an einem Ort vereint. Wichtig ist dabei eine optimale Eingliederung in die Umgebung – die durch das Auflösen der momentanen Barrieren lebenswerter wird.