Philosophie

Unser Ziel ist, mit dem Althan Quartier ein vielseitiges Stadtteilzentrum am Areal des Franz-Josefs-Bahnhofs zu schaffen. Statt infrastruktureller „Monokultur“ wird es dort eine bunte Mischnutzung geben, die Wohnen, Arbeiten, Soziales, Gewerbe und Tourismus vereint. Unsere Formel für dieses innerstädtische Stadtentwicklungsprojekt lautet: A+Q = Lebensqualität. Durch die Verbindung aus innovativem Anspruch und architektonischer Qualität wird die Umgebung noch lebenswerter. In Verbindung mit dem Bahnhof wird es am Gelände einen sanften Mobilitätsknoten mit einem zukunftsweisenden multimodalen Anspruch geben.

Im Dialog: Sie und Wir

Der Dialog mit Ihnen ist uns wichtig. Wie unsere aktuelle Dialogbilanz zeigt, gab es bereits viele Gespräche, Workshops, Präsentationen und Sitzungen rund um das Althan Quartier. Doch das ist noch lange nicht genug. Wie in der bisherigen Entwicklung wollen wir auch in Zukunft stets den Dialog mit allen Beteiligten suchen – ob AnrainerInnen oder BezirksvertreterInnen, ExpertInnen oder BürgerInnen.

Um den Dialog zu intensivieren, haben wir in ein eigenes Dialogbüro in der Althanstraße 4 eingerichtet. Hier können sich alle interessierten Personen aus erster Hand über das Althan Quartier informieren.

Außerdem steht Ihnen für Fragen und Anliegen rund um das Althan Quartier eine eigene Ombudsfrau zur Verfügung. Hier erfahren Sie mehr über Karin Oppeker.

Auf der Website des Althan Quartier finden Sie alle aktuellen Informationen. Wenn Sie etwas über das Althan Quartier wissen möchten, zögern Sie bitte nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.